Archiv
19.11.2014, 00:00 Uhr | Karsten Schulz, Ortsverbandsvorsitzender der CDU in Zernien
Gesundheitsversorgung auf dem Lande
Lösung für Hausarztproblem in Zernien in Aussicht gestellt
 Offensichtlich hatte der CDU-Ortsverband Zernien mit der Einladung zum traditionellen Haxenessen, verbunden mit der Vortragsveranstaltung zum Thema:"Gesundheitsversorgung auf dem Lande" den Nerv der Einwohner der Gemeinde getroffen. Ortsverbandsvorsitzender Karsten Schulz zeigte sich höchst erfreut über die Resonanz.  "Wir wollen uns um relevante Themen in unserer Gemeinde kümmern", erläuterte er den rund 110 interessierten Zuhörern im Lokal zur Deutschen Eiche die Motivation zu den "CDU-vor-Ort"-Veranstaltungen, die als lose Reihe mit wechselnden Themen stattfinden.
von links:Eckard Pols, Karin Bertholdes-Sandrock, Dr. Markus Fröhling, Uwe Dorendorf, Karsten Schulz
 Landtagsabgeordnete Karin Bertholdes-Sandrock erinnerte in ihrem Grußwort daran, dass der Neubau der Capio Elbe-Jeetzel-Klinik durchaus keine Selbstverständlichkeit war und durch erhebliche Fördermittel von Bund und Land überhaupt möglich geworden war. Sie stelle ein gutes Stück Zukunft für die medizinische Versorgung in Lüchow-Dannenberg dar. MdB Eckard Pols gab einen Überblick über die aktuelle Gesetzeslage aus Bundessicht.
Karsten Schulz verdeutlichte in seiner kurzen Einführung die Probleme des ländlichen Raums bei der Arztsuche, die ja nicht nur die Gemeinde Zernien betreffen."Der hohe Arbeitsaufwand eines Landarztes schreckt junge Ärzte ab. Hinzu kommt das finanzielle Risiko der Selbstständigkeit sowie das kulturelle und soziale Umfeld auf dem Lande, das man wollen muss", so Schulz.
Es sind also Lösungsansätze gerfragt, um diesen Widrigkeiten zu begegnen". Ausgehend von der Tatsache, dass es zur Zeit in Zernien keinen Hausarzt gibt, hatte er sich mit der Capio Elbe-Jeetzel-Klinik in Verbindung gesetzt um Möglichkeiten, beispielsweise im Rahmen des dort in diesem Jahr gegründeten Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ), auszuloten.

Der Hauptredner des Abends, Dr. Markus Fröhling, Verwaltungsdirektor der Capio Elbe-Jeetzel Klinik, verdeutlichte in seinem interessanten Vortrag u.a. den Weg, den die Klinik zukünftig gemeinsam mit den Menschen in Lüchow-Dannenberg gehen wolle. Er zeigte das bisherige Behandlungsspektrum auf, das 2015 noch um die Schmerztherapie und Akutgeriatrie, einem wichtigen Faktor in einer immer älter werdenden Gesellschaft, erweitert werde. Für den ärztlichen Nachwuchs werde die Klinik zukünftig Allgemeinmediziner ausbilden. Auch für das Zerniener Problem der nicht besetzten Arztstelle hatte er ein Lösung in Aussicht: Die Klinik wolle sich bei der Kassenärztlichen Vereinigung darum bemühen, in Zernien einen "Satelliten" des MVZ der Klinik zu etablieren, besetzt durch einen dort anzustellenden hausärztlichen Internisten - ein Modell, das sich an anderen Standorten bereits gut bewährt habe.
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Kreisverband Lüchow-Dannenberg  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.10 sec. | 25870 Besucher